Maklervorteile liegen auf der Hand. Sie entlasten den Verkäufer und schützen vor Vermögensverlusten

Sie wollen das eigene Haus verkaufen? In der Regel verlangen die Besitzer unrealistische Preise. Da kann es helfen, einen Profi mit dem Verkauf zu betrauen: den Makler.

Die Entscheidung, ob ein Haus verkauft werden soll, kann nur der Besitzer treffen. Ist die Entscheidung einmal gefallen, spielt das „wie“ allerdings eine große Rolle. Aufgrund der emotionalen Bindung ist für viele der Verkauf einfach zu belastend. Ein guter Makler ist daher für Verkaufsverhandlungen sehr wichtig, weil er neutral und realistisch einschätzen kann, was die Immobilie wert ist. Für Verkäufer hat das Vorteile: Der Immobilienprofi schützt Sie vor psychischen Belastung des Verkaufens und bewahrt Sie mitunter vor hohen Vermögensverlusten.

Ein realistischer Angebotspreis schützt vor Vermögensverlusten

In der Regel führt ein Preisaufschlag z.B. von 25% auf den Marktwert, zu einem Erlös unterhalb des Marktwertes z.B. 85%. Somit wäre dies ein großer Verlust.

Durch einen realistischen Angebotspreis erreichen die Verkäufer in der Regel sehr gute Erlöse bis zu 100%. Die Angebotsdauer bis zum Verkauf liegt in der Regel bei 2 Monaten – dagegen bei einem unrealistischem Angebotspreis wird das Angebot zu einem Ladenhüter bis zu 12-monatiger Angebotsverweildauer.

Immobilien mit sehr langer Marktverweildauer 

Je höher der Preisaufschlag, desto geringer der tatsächlich realisierte Erlös. Das liegt unter anderem daran, dass solche Immobilienangebote länger angeboten werden müssen und sie in den Augen der Interessenten „nicht atraktiv“ sind, also immer weniger Wert besitzen, je länger sie am Markt verfügbar sind. Das bedeutet: Die Wahl des ersten Angebotspreises ist sehr wichtig für einen hohen Verkaufserlös.

Die Grundlage dafür bildet eine zutreffende Ermittlung des Marktwerts der Immobilie. Hier sind Makler meist erheblich erfolgreicher als Privatverkäufer, weil sie die individuellen Qualitäten einer Immobilie und deren Marktgängigkeit besser einschätzen können.

Hier klicken: Objektbewertung.